1Focus icon 1Focus-Blog

Dr. Veneta Slavchova

Alle Interviewten

Dr. Veneta Slavchova
Bild mit Genehmigung von Dr. Veneta Slavchova

Dr. Veneta Slavchova ist eine der Expertinnen unserer Artikelserie Frag den Experten auf dem 1Focus-Blog.

Dr. Slavchova ist Gesundheits- und Rehabilitationspsychologin. Sie setzt sich für die Erhaltung der psychischen Gesundheit am Arbeitsplatz ein. In unseren Interviews mit ihr erfährst du, wie du deine berufliche Resilienz entwickelst, Teamarbeit förderst, deine psychische Gesundheit verbesserst, Burnout vermeidest und vieles mehr.

Lass Dr. Slavchova ihre Geschichte erzählen!

Selbstvorstellung

Es freut mich sehr, dass Frau Blanco von 1Focus mich gefragt hat, ob ich mich vorstellen kann – dieser Einladung folge ich sehr gerne!

Ich bin Dr. Veneta Slavchova und wurde 1988 in der schönen Hauptstadt Bulgariens, Sofia, geboren. Schon früh habe ich mich dafür interessiert, wie man menschliches Verhalten und Fühlen besser verstehen kann – so habe ich den gedanklichen Weg zum Fach „Psychologie” gefunden. Für mich stand schnell fest, dass ich über den Tellerrand hinaus schauen und im Ausland studieren wollte. Spoiler: Mittlerweile habe ich die deutsch-bulgarische Staatsangehörigkeit und fühle mich beiden Ländern gleichermaßen verbunden.

So habe ich an der RWTH Aachen den B.Sc. Psychologie und an der FernUniversität in Hagen den M.Sc. Psychologie abgeschlossen. Während des Studiums habe ich durchgängig am Lehr- und Forschungsgebiet Berufliche Rehabilitation am Institut für Psychologie der RWTH Aachen als studentische Hilfskraft gearbeitet. Dort bin ich schnell in Kontakt mit Menschen gekommen, die aufgrund gesundheitlicher Probleme ihren ursprünglichen Beruf nicht mehr ausüben konnten. Spannend fand ich besonders die Frage, wie die psychische Gesundheit und die Resilienz mit der Arbeitsfähigkeit von Betroffenen zusammenhängen.

Als ich dann wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehr- und Forschungsgebiet Gesundheitspsychologie am Institut für Psychologie der RWTH Aachen wurde, lernte ich die besonderen Herausforderungen von körperlich behinderten und psychisch erkrankten Menschen in der Arbeitswelt in mehreren Forschungsprojekten noch genauer kennen. Und weiß deswegen ziemlich genau, worauf es bei diesem Thema ankommt!

Im Zuge meiner Promotion beschäftige ich mich mit dem schmalen Grat zwischen Inklusion und Stigmatisierung von gesundheitlich beeinträchtigten Menschen bei ihrer beruflichen Teilhabe: Stell dir vor, Du bist mitten im Dschungel der Arbeitswelt unterwegs, aber kämpfst täglich mit den Herausforderungen Deiner Gesundheit – dazu gehören auch Burnout, Depression und Angststörungen. Du willst jedoch nicht nur dabei sein, sondern wirklich dazugehören? Genau hier setzt meine Dissertation an.

Ich untersuche den Balanceakt zwischen dem Streben nach Inklusion und den Gefahren der Stigmatisierung für Menschen, die mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen ihren Platz im Berufsleben suchen. Ich beleuchte in meiner Arbeit die Hürden, denen körperlich oder psychisch erkrankte Menschen bei der Arbeit begegnen, sei es wegen der konkreten gesundheitlichen Problemlage, dem Arbeitsumfeld oder der Interaktion mit Kollegen und Vorgesetzten. Dabei zeige ich auf, wie Inklusion besser gelingen kann – durch persönliche Resilienz, passgenaue Strategien bei der Inklusion und eine optimale Kommunikation mit dem Arbeitsumfeld.

Dr. Veneta Slavchova mit Doktorhut
Dr. Veneta Slavchova mit Doktorhut

Ende 2021 habe ich gemeinsam mit meinen Kolleg:innen Prof. Dr. Viktoria Arling und Dr. Jens Knispel entschieden, dass die Themen langfristig gesundes Arbeiten, mentale Gesundheit und die Förderung von Resilienz unbedingt verstärkt in die betriebliche Praxis gebracht werden müssen. So entstand unsere Beratungsfirma Arling Slavchova Knispel Consulting GmbH.

Das Gründungsteam von ASK Consulting GmbH
Das Gründungsteam von ASK Consulting GmbH

Alle unsere Tätigkeiten eint eine gemeinsame Vision: Wir setzen uns dafür ein, die (mentale) Gesundheit von Menschen im Beruf langfristig zu erhalten oder nach einer Erkrankung wiederherzustellen. Wir wollen, dass Menschen und ihre Umwelt optimal zueinander passen, damit gesundes Arbeiten langfristig möglich bleibt.

Meine persönliche Resilienz fördere ich unter anderem, indem ich mich in meiner Freizeit während ausgiebigen Spaziergängen mit der Fotografie beschäftige. Wunderschöne Kulissen bietet der Raum Aachen reichlich. Ich mag zum Beispiel die Symbolik des Weges im Hohen Venn mit seiner kraftvollen Sonne im Hintergrund sehr gerne: Es gibt immer einen Weg aus dem Burnout und das, was einen nach dem Tief erwartet, kann sehr schön sein!

Das Brackvenn in der Abenddämmerung
Das Brackvenn in der Abenddämmerung

Qualifikationen

  • Promotion in Psychologie (summa cum laude)
  • Master of Science (Psychologie, FernUniversität in Hagen)
  • Bachelor of Science RWTH Aachen (Psychologie, RWTH Aachen)

Schwerpunkte

  • Gesundheitspsychologie
  • Arbeits- Betriebs- und Organisationspsychologie
  • Inklusion psychisch erkrankter und körperlich behinderter Beschäftigter
  • Schaffung gesunder Arbeitswelten und Teamstrukturen
  • Prävention von Burnout
  • Förderung der mentalen Gesundheit
  • Steigerung der beruflichen Resilienz

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Bulgarisch

Beratungsmöglichkeiten

  • online
  • vor Ort in Aachen und Umgebung

Kontakt

Ich würde mich sehr freuen, mit dir in den Austausch zu kommen! Wenn du als Unternehmer:in, als Führungskraft oder als Beschäftigte:r Hilfe bei der Schaffung gesunder Arbeitswelten und Teamstrukturen, der Prävention oder Überwindung von Burnout, der Förderung mentaler Gesundheit oder der Steigerung der beruflichen Resilienz brauchst, dann lade ich dich herzlich ein, mich zu kontaktieren – per E-Mail oder über LinkedIn!

Burnout-Prävention: Interview mit Dr. Veneta Slavchova

Dr. Veneta Slavchova erläutert Strategien zur Prävention von Burnout, zur Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit und zum Aufbau von Resilienz am Arbeitsplatz.

10.11.2023 · 8 min Lesezeit
Bild mit Genehmigung von Dr. Veneta Slavchova